AKTUELLES AUS DER FEUERWEHR VILLMAR

Kinderfeuerwehr - Covid-19 Malwettbewerb

Die Ausnahmesituation der Pandemie, bedingt durch Covid-19 verändert den Alltag von allen Menschen. Nicht verschont hiervon bleibt die Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Villmar.

Das Gerätehaus ist für alle Aktivitäten außerhalb des Einsatzbetriebes und der Instandhaltung gesperrt. Dies bedeutet, es finden auch derzeit keinerelei Übungen der einzelnen Abteilungen der Feuerwehr statt.

Umso schöner ist es, dass die Betreuer der Kinderfeuerwehr den jüngsten unserer Mitgliedern eine Aufgabe für zuhause gestellt haben. Ein Malwettbewerb für die Erstellung der schönsten Feuerwehrbilder. 

Diese schönen farbefrohen Bilder wollen wir Ihnen natürlich in dieser Zeit nicht vorenthalten. Hier sehen Sie die Bilder digital, des weiteren werden die Bilder auch am Feuerwehrhaus ausgestellt.

(Bitte beachten sie bei großen Ansammlungen der Villmarer-Kunstfreunde vor dem Gerätehaus, auch dort die Abstandsmaßnahmen von 1,5m.)

 

 


ABSAGE / VERSCHIEBUNG der JHV 2020

Liebe Vereinsmitglieder,

aufgrund der derzeitigen Empfehlungen des Kreis Limburg Weilburg in Bezug auf den Corona-Virus, haben wir die Entscheidung getroffen die Jahreshauptversammlung auf unbestimmte Zeit zu verschieben.

Unsere Vereinsmitglieder setzen sich aus allen Bereichen und Altersgruppen unserer Gesellschaft zusammen. Die Mitgliedsversammlung wiederum, setzt sich laut § 10 unserer Satzung aus allen Vereinsmitgliedern zusammen. Ziel der Mitgliederversammlung ist es allen Mitgliedern unabhängig Ihres Alters oder Ihres gesundheitlichen Zustandes ein Mitspracherecht im obersten Beschlussorgan zu ermöglichen. Dies ist auf Grundlage der Gefährdung einzelner Risikogruppen derzeit nicht möglich. Somit wurde durch den Vorstand die Verschiebung der Jahreshauptversammlung auf unbestimmte Zeit beschlossen.

Wir bitten um Eurer Verständnis.

Der Vorstand

 

Weitere Informationen - Absage / ursprüngliche Einladung als PDF sowie die Protokolle und Berichte aus 2019 hier.

Informationen JHV 2020

SKIFREIZEIT BRAMBERG

Die Zillertal Arena und das Skigebiet Wildkogel in Neukirchen und Bramberg im Salzburger Land war das Ziel der Skifreizeit vom 28.02. bis 02.03.2020 mit 42 Teilnehmern der Freiwilligen Feuerwehr Villmar. Neben Mitgliedern der Einsatzabteilung, des Blasorchesters sowie der Tanzgruppe der Freiwilligen Feuerwehr Villmar nahmen auch Ski- und Snowboardbegeistere aus benachbarten Wehren u.a. Aumenau, Seelbach und Falkenbach an der Skifreizeit teil. Am frühen Freitagmorgen trafen sich die Ski- und Snowboardbegeisterten am Villmarer Feuerwehrgerätehaus, um unter der Reiseleitung von Thomas Behr und Ralf Meuser die Fahrt Richtung Alpen anzutreten. Am späten Nachmittag erreichte die Gruppe ihr aus früheren Fahrten bekanntes Quartier „Hotel Grundlhof" in Bramberg am Wildkogel. Die ersten beiden Tage wurde das Skigebiet von Königsleiten, dem wohl schönstem Einstiegspunkt in die Zillertal Arena, erkundet. Die erfahrenen Skifahrer(innen) aus der Gruppe hatten die Möglichkeit 143 km bestens präparierte Pisten im weitläufigsten Skigebiet des Zillertals zu testen. 52 Liftanlagen befördern schnell und bequem die Sportbegeisterten auf bis zu 2.500 m Höhe. Die Skianfänger und die, denen etwas an Fahrpraxis fehlte, hatten durch interne Skikurse sehr viel Spaß am Weißen Gold und machten nach kurzer Zeit großartige Fortschritte auf den Brettern. Am dritten Tag wurden bereits vor dem Frühstück die Koffer gepackt um anschließend den letzten Skitag im familienfreundlichem Skigebiet Wildkogel-Arena mit über 85% blauen Pisten zu verbringen. Alle hatten bei tollem Wetter, blauem Himmel und leichtem Neuschnee spiel Spaß. Die Anfänger bekamen Sicherheit und genossen das Fahren in einer harmonischen Runde. Gut gelaunt trat am Nachmittag die Reisegruppe die Heimreise zum Villmarer Feuerwehrgerätehaus an. Allen Teilnehmern hat die Fahrt mit der Villmarer Feuerwehr sehr gut gefallen. Klar, dass auch im Jahre 2021 wieder eine Skifreizeit der Freiwilligen Feuerwehr Villmar angeboten wird.


Erfolgreiches 7. Tanzspektakel am 08.02.2020

Am Samstag den 08.02.2020 fand das 7. Tanzspektakel der freiwilligen Feuerwehr Villmar e.V. statt.

17 Tanzgruppen stellten Ihr Können unter Beweis. Beachtliche Hebefiguren riefen tosenden Beifall am Samstag in der voll besetzten König-Konrad-Halle hervor. Zu sehen waren ausgefeilte Choreographien und akrobatische Einlagen mit mehrstöckigen Pyramiden, deren Spitze fast zur Hallendecke reichte. Die Zuschauer konnten dabei die ausgezeichnete Kondition der Tänzer und Tänzerinnen und deren außergewöhnlichen Gleichgewichtssinn bewundern. Die Gruppen präsentierten ihre Tänze in malerischen Kostümen womit sich dem Betrachter ein farbenfrohes Bühnenbild bot. So erhielten die Gruppen während und nach ihren Auftritten stürmischen Beifall.

Durch das Programm führte DJ Ralf Neumann.

Eröffnet wurde der Abend mit einem schmissigen Gardetanz der beiden eigenen Tanzgruppen der Freiwilligen Feuerwehr Villmar, den „Burning und Rising Flames" unter der Leitung von Dagmar und Teresa Caspari. "Light 2020" war das Thema der Gruppe „Plan B feat Crazy Squad" des TSV Arfurt . Die außergewöhnlichen Feuervögel der Gruppe „Experience" aus Mensfelden/Heringen waren auf der Suche nach Ihrem Oberhaupt dem Phönix. Die „Kriegerinnen" der Tanzgruppe Perls aus Lahr waren gar ungefährlich. Das Wettrennen der Fabel vom Hasen und Igel vertanzten die „Gi órrias vom MGV Frohsinn sehr fantasievoll.

Zum ersten Mal dabei, konnte die Gruppe „Beatz Gaudernbach" mit einem Puppenspieler, der seine Marionetten zum Leben erweckt die Tänzerinnen und das Publikum verzaubern. Nach Afrika entführten die Männer des TSV Kirberg „Kleine warme Kartoffelklößchen" die Besucher. „Kaleidoskop" des TV Nauheim „Classic" zeigte mit dem Thema „Classic meets Michael Jackson" einen Showtanz mit Jazz und Ballettelementen . Die „Rising Flames" nahmen als „Space Girls" das Publikum mit auf eine leuchtende Entdeckungsreise durch die Galaxie. Im Militäroutfit, völlig befreit von Agression, tanzten die „Diamond Girls" des TCV Arfurt auf zackige Klänge. Die Männertanzgruppe „Ölfer", die dritte eigene Tanzgruppe der Freiwilligen Feuerwehr Villmar unter der Leitung von Dagmar und Teresa Caspari, kämpften als edle Ritter furchtlos für ihr Königreich.

Nach einer kurzen Pause konnte „First Generation" als griechische Göttinnen die zweite Halbzeit eröffnen. Das Männerballett Niederbrechen des MGV Frohsinn hoffte auf eine rote Rose von der „Bachelorette". Die „Burning Flames" entführten nach Versailles. Marie Antoniette, geliebt, gehasst, unglücklich am französischen Hof, wurde tänzerisch und schauspielerisch toll in Szene gesetzt. Gruselig wurde es beim folgenden Auftritt von

„Explosion" aus Mengerskirchen mit dem Thema „Armee der Finsternis". Die Tänzerinnen und Tänzer wirbelten über die Bühne und boten auch artistische Szenen. Die Showtanzgruppe Dancing Flames vom Irmtrauter Carnevals Club entführten mit dem Thema

„Prototyp DF 06-Experiment of Humanity". Den krönenden Abschluss bildete die Showtanzgruppe „Weiße Funken Neunkirchen" mit „Birds of Paradise" sehr farbenfroh.

Nachdem der nicht enden wollende Beifall für alle Tanzgruppen am Ende des Programms verstummt war, bat der DJ nochmals alle Tänzerinnen und Tänzer auf die Bühne. Bei der anschließenden After-Show-Party wurde bis in die frühen Morgenstunden gefeiert.

Tanzgruppen:

  • „Burning und Rising Flames" der Feuerwehr Villmar – Garde
  • "Plan B feat. Crazy Squad" vom TSV Arfurt – Licht
  • "Experience" vom TUS Mensfelden - Im Land der Feuervögel
  • "Pearls Lahr" – Kriegerinnen
  • "Gi´orrias" des MGV Frohsinn Niederbrechen - Die Fabel vom Hasen und Igel
  • "Beatz Gaudernbach" - Welcome to my Dollhouse
  • "Kleine Warme Karoffelklößchen" des TSV Kirberg – Afrika
  • „Kaleidoskop" TV Nauheim – Classic meets Michael Jackson
  • "Rising Flames" der Feuerwehr Villmar - Space Girls
  • "Diamond Girls" vom TSV Arfurt – Militär
  • "Die Ölfer" der Feuerwehr Villmar - Die Ritter des Ölfer-Orden
  • "First Generation" des TV Dauborn - Griechische Göttinnen
  • "Männerballett Niederbrechen" des MGV Frohsinn - Die Bachelorette - Alle für eine!
  • "Burning Flames" der Feuerwehr Villmar - Marie Antoniette
  • "Explosion" aus Mengerskirchen
  • "Dancing Flames" des Irmtrauter Carnevals Club - Prototyp DF 06
  • "Weiße Funken Neunkirchen" - Birds of Paradise

VIELEN DANK AN ALLE TANZGRUPPEN!


7. Tanzpektakel 08.02.2020

Erlebe am 08. Februar 2020 ein Tanzspektakel in lockerem Karnevalsambiente für ALLE, die gerne tanzen und feiern wollen.

Tänzer und Zuschauer mit Feierlaune sind herzlich eingeladen.

Das 7. Tanzspektakel in Folge verspricht einen unterhaltsamen, bunten und spannenden Abend mit verschiedenen Tanzgruppen und Vereinen unserer Region.

Unser „Tanzspektakel der Freiwilligen Feuerwehr Villmar" wurde erstmalig im Jahr 2014 durchgeführt. Neben den Feuerwehr eigenen Tanzgruppen treten Junioren-, Seniorengruppen sowie weibliche Gardetänze, Showtänze und karnevalistische Männerballette auf.

Erlaubt ist was gefällt ob Anfänger oder Profi.

Im Anschluss der Tanzdarbietungen findet die Aftershowparty mit DJ Ralf Neumann (bekannt durch die Wolpertinger) statt. Für Speisen und Getränke ist gesorgt. Unsere Party-Bar bietet Sekt und Longdrinks an.

Der Eintritt an der Abendkasse beträgt 5,00 Euro. Einlass in die Partyarena ist ab 18:33 Uhr. Beginn ist um 19.33 Uhr.

Die Freiwillige Feuerwehr Villmar und alle Akteure des Tanzspektakels freuen sich auf Euer Kommen in der König-Konrad Halle in Villmar.

Flyer - Gerne zum Weitersenden!

ARCHIV

2019 2018